Projektmitarbeiter*in "MiR - Migrantinnen in Rostock" gesucht

Beim Frauenbildungsnetz Mecklenburg-Vorpommern e.V. ist vom 1. Oktober 2019 bis 30. September 2020 die Stelle einer Projektmitarbeiter*in zu besetzen. Das Projekt „MiR – Migrantinnen in Rostock“ wird (unter Vorbehalt der Zuweisung von Mitteln) gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung. Das Projekt hat Empowerment und die gesellschaftliche Partizipation von Frauen mit Migrationshintergrund zum Ziel. Es geht um die gleichberechtigte politische, soziale, berufliche und kulturelle Teilhabe von Migrantinnen am gesellschaftlichen Leben in Mecklenburg-Vorpommern. Die Frauen sollen ihre Rechte kennen und ihre Bedürfnisse und Interessen selbstständig artikulieren können, um dann als Multiplikatorinnen positiv stärkend auf weitere Frauen mit Migrationshintergrund einwirken zu können.

Wir suchen eine engagierte und gut vernetzte Persönlichkeit (gern auch mit Migrationshintergrund), die uns bei der Erreichung der Projekt- und unserer Vereinsziele im Sinne der Gleichstellung unterstützt.

Aufgabengebiet:

  • Gewinnung von Teilnehmerinnen für das Projekt
  • Intensive Beratung und Begleitung der Projektteilnehmerinnen
  • Unterstützung der Projektleiter*in bei der Projektverwaltung und inhaltlichen Umsetzung
  • Mitarbeit bei der Erstellung von Sach- und Finanzberichten
  • Ausbau und Pflege migrantischer Netzwerke
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Unterstützung bei der Umsetzung der Projektziele
  • Vorbereitung, Mitwirkung und Nachbereitung von Workshops

Wir erwarten:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung
  • Gute bis sehr gute Deutschkenntnisse
  • Sehr gute Kenntnisse in mindestens einer weiteren Sprache
  • Interkulturelle Kompetenz und Empathie für die Zielgruppe
  • Hohe Sozialkompetenz
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Migrantinnen
  • Teamfähigkeit und Spaß an der Arbeit mit Menschen
  • Hohe Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • Erfahrung in der Projektarbeit sind von Vorteil
  • PC- Kenntnisse (Office, Internetanwendungen)
  • Verlässlichkeit und Motivation

Wir bieten:

  • Einarbeitung und Begleitung in die Tätigkeit
  • Vergütung (nach fachlicher Voraussetzung) in Anlehnung an den TV-L (bis EG 9)
  • eine befristete Stelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Std.
  • flexible Arbeitszeit
  • Möglichkeiten zum Querdenken und Einbringen eigener Ideen
  • Zentrale Lage unseres Büros im Herzen von Rostock
  • Wertschätzenden und herzlichen Umgang miteinander

Wir sind:

zusammen mit Ihnen, ein engagiertes Team bestehend aus 6 Frauen, 4 ehrenamtlichen Vorstandsfrauen und einem Hund. Als Frauenbildungsnetz Mecklenburg-Vorpommern e.V. leisten wir mit unserer umfangreichen Bildungs- und Projektarbeit einen Beitrag zu einer geschlechtergerechten Gesellschaft. Der Verein ist anerkannte Einrichtung der allgemeinen und politischen Weiterbildung nach dem Weiterbildungsförderungsgesetz M-V. Als Bildungs- und Projektträger gestaltet der Verein die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern in Mecklenburg-Vorpommern u.a. durch Projekte und professionsübergreifende Netzwerke mit.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte (vorzugsweise per E-Mail) bis zum 12. August 2019

an kati.wolfgramm@frauenbildungsnetz.de. Die Unterlagen müssen im pdf-Format vorliegen, Bewerbungsunterlagen sind in einer Datei zusammenzufügen. Die Gesamtgröße der Dateien darf 5 MB nicht überschreiten.

Rückfragen zur Ausschreibung können Sie an Kati Wolfgramm (Geschäftsführerin) unter der Telefonnummer: 0381 490 7714 richten. Die Bewerbungsgespräche werden am 30. August 2019 vormittags stattfinden.

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.


Projektleiter*in "MiR - Migrantinnen in Rostock" gesucht

Beim Frauenbildungsnetz Mecklenburg-Vorpommern e.V. ist zum 1. Oktober 2019 die Stelle einer Projektleiter*in zu besetzen. Das Projekt „MiR – Migrantinnen in Rostock“ wird (unter Vorbehalt der Zuweisung von Mitteln) gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung. Das Projekt hat Empowerment und die gesellschaftliche Partizipation von Frauen mit Migrationshintergrund zum Ziel. Es geht um die gleichberechtigte politische, soziale, berufliche und kulturelle Teilhabe von Migrantinnen am gesellschaftlichen Leben in Mecklenburg-Vorpommern. Die Frauen sollen ihre Rechte kennen und ihre Bedürfnisse und Interessen selbstständig artikulieren können, um dann als Multiplikatorinnen positiv stärkend auf weitere Frauen mit Migrationshintergrund einwirken zu können.

Wir suchen eine engagierte Persönlichkeit, die im Sinne des Frauenbildungsnetz M-V e.V. sowohl die Projekt- als auch Vereinsziele gleichstellungspolitischer Bildungsarbeit konsequent und nachhaltig umsetzt.

Aufgabengebiet:

  • Verantwortung für das Projekt „MiR – Migrantinnen in Rostock“ (inhaltlich, finanziell und logistisch) sowie Projektmanagement
  • Verwaltung und Kontrolle des Projektbudgets
  • Erstellung von Sach- und Finanzberichten für die Bundeszentrale für politische Bildung
  • Erschließen und Erweiterung von tragfähigen Netzwerkstrukturen
  • Betreuung und Neugewinnung von Kooperationspartner*innen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung und Umsetzung der Projektziele
  • Anleitung einer Projektmitarbeiter*in
  • Durchführung von Workshops und Einzelcoaching der Projektteilnehmer*innen
  • Evaluierung des Projektes
  • Kommunikation und Betreuung der Stationspartner*innen

Wir erwarten:

  • Hochschulabschluss, vorzugsweise in Kommunikationswissenschaften
  • Nachweisbare interkulturelle Kompetenz und ehrliches Interesse an der Zielgruppe
  • Idealerweise Vertrautheit mit Migrantinnen
  • Erfahrung als Berater*in und/oder Coach
  • Organisationstalent, ausgeprägte Teamfähigkeit und Spaß an der Arbeit mit Menschen
  • Hohe Kommunikations-, Kooperations- und Moderationsfähigkeit sowie sicheres Auftreten in der Öffentlichkeit
  • Mehrjährige Erfahrungen im Bildungs- und Projektmanagement sowie in der Arbeit mit Gremien und Kooperationsnetzwerken
  • Erfahrungen in methodisch-konzeptioneller Planung und Durchführung von Veranstaltungen
  • fundierte PC- Kenntnisse (Office, Internetanwendungen, Social Media etc.)
  • Selbständiges und strukturiertes Arbeiten
  • gute Kenntnisse in englischer Sprache

Wir bieten:

  • Eine befristete Stelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Std.
  • Eine Vergütung in Anlehnung E12 TV-L
  • Flexible Arbeitszeit
  • Einarbeitung und Begleitung in die Tätigkeit
  • Engagierte hauptamtliche und ehrenamtliche Mitgestaltende
  • Möglichkeiten zum Querdenken und Einbringen eigener Ideen
  • Ein zentrales Büro im Herzen von Rostock
  • Ein wertschätzendes und herzliches Arbeitsumfeld
  • Eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe

Wir sind:

zusammen mit Ihnen, ein engagiertes Team bestehend aus 6 Frauen, 4 ehrenamtlichen Vorstands-frauen und einem Hund. Als Frauenbildungsnetz Mecklenburg-Vorpommern e.V. leisten wir mit unserer umfangreichen Bildungs- und Projektarbeit einen Beitrag zu einer geschlechtergerechten Gesellschaft. Der Verein ist anerkannte Einrichtung der allgemeinen und politischen Weiterbildung nach dem Weiterbildungsförderungsgesetz M-V. Als Bildungs- und Projektträger gestaltet der Ver-ein die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern in Mecklenburg-Vorpommern u.a. durch Projekte und professionsübergreifende Netzwerke mit.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte (vorzugsweise per E-Mail) bis zum 12. August 2019 an kati.wolfgramm@frauenbildungsnetz.de. Die Unterlagen müssen im pdf-Format vorliegen, Bewerbungsunterlagen sind in einer Datei zusammenzufügen. Die Gesamtgröße der Dateien darf 5 MB nicht überschreiten.

Rückfragen zur Ausschreibung können Sie gerne an Kati Wolfgramm (Geschäftsführerin) unter der Telefonnummer: 0381 490 7714 richten. Die Bewerbungsgespräche werden am 30. August 2019 vormittags stattfinden.

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden.